Stéphanie Bucher

Aufgewachsen ist Stéphanie Bucher in Füllinsdorf, seit 1998 widmet sie sich der Malerei.

Ihre Ausbildung als Malerin sowie ihre Faszination für die pädagogischen Theorien von Arno Stern führten sie an die Universitätsklinik für Psychiatrie in Basel. Dort leitete sie Malworkshops und vertiefte ihr Wissen in therapeutischer Malerei.

Seit 2006 lebt und arbeitet sie im Süden des Burgunds

Stéphanie Buchers Arbeiten visualisieren abstrakt die feinen Wechselwirkungen von Ökosystemen auf mehreren Ebenen. Durch eine bewusste Beobachtung des natürlichen Spiels gibt die Künstlerin ihre Interpretationen auf unterschiedlichen Trägern wie Leinwand, Plexiglas, Papier oder Holz wieder. Stéphanie Buchers künstlerische Herangehensweise zeichnet sich durch ihre Sensibilität aus, die ihren Werken eine tiefe und aktuelle Präsenz verleiht.